Suche
  • Louisa

Zitronen-Meringue-Tarte

Da ist eine unserer Lieblingstartes - so zitronig und frisch, passt jetzt super zum schönen Osterwetter. Das Rezept ist in Anlehnung an die Tarte von Bill Granger (aus "Bills Küche") in einer glutenfreien und zuckerreduzierten Variante. Sie ist immer noch sehr süß, wer möchte, kann den Zucker noch weiter reduzieren. Das Rezept klingt kompliziert, ist aber relativ einfach zu machen.


Für den Mürbteig:

250 gr gf Mehl (sehr gut ist es mit dem Alnatura Basis Mix aus 3 Mehlsorten)

1 Ei

170 gr Butter

100 gr Zucker


Alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Eine Tarteform mit dem Teig auslegen und einen 2 cm hohen Rand formen. (Den restlichen Teig zu Keksen verbacken, wenn etwas übrig bleibt.)


Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Alufolie belegen und mit Linsen oder Reis bestreuen. Ca. 20-25 Minuten "blind" backen, danach auskühlen lassen.


Zitronencreme:

4 Bio-Eier

120 gr Zucker

125 ml Schlagobers

100-120 ml Zitronensaft und Schale einer Bio-Zitrone


Eier und Zucker verrühren. Danach den Schlagobers und zuletzt Zitronensaft und -schale dazu geben.


Die flüssige Masse auf den Teigboden geben und im Ofen bei 160 Grad ca. 20-25 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen.


Wer keine Meringue mag, kann den Kuchen nun auch so pur mit frischen Beeren servieren.


Alle anderen machen weiter ;-)


Meringue:

Wer es gerne sehr schaumig mag nimmt für die Meringue-Masse die doppelte Anzahl an Eiweiß (und Zucker).

3 (oder 6) Bio- Eiweiß

120 gr (oder 240 gr) Zucker


Eiweiß mit dem Zucker auf höchster Stufe ca. 5-7 Minuten cremig dick aufschlagen.

Ofen auf 200 Grad heizen. Die Eiweißmasse auf die abgekühlte Torte geben und gleichmäßig verteilen (wenn jemand 6 Eiweiß genommen hat, kann man alles schön zu einem Berg formen).

Tarte in den Ofen schieben und ca. 8-10 Minuten fertigbacken.





0 Ansichten

©2018 by www.louisaisstglutenfrei.at. Proudly created with Wix.com