Suche
  • Louisa

Glutenfreie Linzeraugen

Glutenfrei zu backen soll ja eine Herausforderung sein, da durch das fehlende Gluten, das Klebereiweiss wie es auch genannt wird, der 'Klebstoff' für den Teig fehlt. Wir haben uns trotzdem, es ist ja schließlich Adventszeit und die kleine Maus nascht auch mal gerne zwischendurch, an glutenfreie Kekse herangetraut. Und waren sehr überrascht, wie einfach es uns gelungen ist. Und geschmeckt hat es auch allen!


ca. 300g gf Mehl (zb. von Schär)

100g Staubzucker

1Pkg. Vanillezucker

1 Prise Salz

100g gemahlene Mandeln (bei geschälten Mandeln wird der Teig heller, wir haben ungeschälte verwendet)

2 Eier (Gr. M)

250g kalte Butter

Marmelade nach Belieben (Himbeere war der Favorit aber auch Marille schmeckt gut)


Alle Zutaten, ausser der Marmelade, mit einem Messer krümelig hacken und dann mit den Händen zu einem Teig kneten. Bei Bedarf noch etwas mehr Mehl oder kaltes Wasser hinzufügen. Der Teig sollte nicht zu klebrig sein. Ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.


Den Backofen auf 180 Grad heizen, Blech mit Backpapier auslegen.


Den Teig portionsweise dünn ausrollen (das geht am Besten zwischen Klarsichtfolie oder Backpapier) und Kreise mit gewelltem Rand ausstechen. Bei der Hälfte der Kreise in der Mitte ein Loch ausstechen.

Ca. 10-11 Minuten goldbraun backen und danach auskühlen lassen. Die Hälfte mit Marmelade bestreichen und die Deckel vorsichtig draufsetzen. Mit Staubzucker bestäuben und geniessen!






Der Teig eignet sich auch gut, um Mandel-Butterkekse ohne Marmeladenfüllung herzustellen: Teig nicht zu dünn ausrollen und Kekse in verschiedenen Motiven nach Belieben ausstechen.









29 Ansichten